vegane Spaghetti Carbonara | lecker & einfach

Enthält Affiliate Links*

vegane Spaghetti Carbonara | lecker & einfach

Hallo 🙂

Schön, dass du hier bist! 🙂
Ich freue mich riesig, dieses Rezept mit dir zu teilen! Spaghetti Carbonara zählt sein meiner Kindheit zu einem meiner absoluten Lieblingsrezepte weshalb es mich umso mehr freut, dir jetzt eine so geniale pflanzliche Variante zeigen zu können! Ich habe lange getüfftelt wie man Spaghetti Carbonara vegan wirklich lecker hinbekommt. Natürlich kann man Fleisch immer durch Räuchertofu ersetzen. Ich finde biologisch angebauten Tofu auch wirklich super und sehr vielseitig einsetzbar, ich wollte aber etwas anderes als Tofu und so ist mir die Idee gekommen diese leckere vegane Spaghetti Carbonara mit Aubergine auszuprobieren! Die Konsistenz von Aubergine passt wirklich genial als vegane Variante in diesem veganen Spaghetti Carbonara Gericht!

veganer Speck? Was soll das sein?

Um auch alle absoluten Fleischliebhaber*innen von diesem Rezept zu überzeugen, ist mir die Idee gekommen die Aubergine etwas zu färben. Hier kommt nun der Preiselbeersaft ins Spiel! Ja ungewöhnlich, aber absolut empfehlenswert, nicht nur wenn es um die Farbe geht! Es reichen wenige Teelöffel aus um eine tolle Farbe zu bekommen. Die Süße des Preiselbeerssafts sowie die leichte Säure die die Preiselbeere von sich aus hat, passen genial zu den restlichen Gewürzen! Gemeinsam mit viel rotem Zwiebel wird es die perfekte vegane Spaghetti Carbonara Sauce und du wirst garantiert kein Fleisch vermissen! Egal ob du Fleisch isst oder nicht, dieses vegane Spaghetti Carbonara Rezept ist eine tolle Abwechslung und steckt voller gesunder und leckerer Zutaten! 🙂

Die perfekte vegane Spaghetti Carbonara Sauce

Das Geheimnis der perfekten Spaghetti Carbonara Sauce liegt zum einen an den Röstaromen die durch das scharfe Anbraten der Zwiebel und der Aubergine entstehen sowie durch die restlichen Aromen der Gewürze die anschließend hinzukommen! Um die vegane Spaghetti Carbonara Sauce gut einzudicken, benötigst du nur ein wenig Mandelmus und Gemüsebrühe! Sobald du alle Zutaten nur wenige Minuten köcheln lässt, entsteht eine wunderbar cremige, würzige, leckere Sauce von der du nicht genug bekommen wirst!! Gleichzeitig ist die Hauptzutat in dieser veganen Spaghetti Carbonara Sauce eine Aubergine, nur gesund und absolut kalorienarm! Von diesem Gericht kannst du dir auf jeden Fall immer eine zweite Portion nehmen ohne dich danach komplett überessen zu fühlen!

Diese vegane Spaghetti Carbonara ist:

  • in 15 Minuten gemacht!
  • lecker
  • einfach
  • vegan
  • pflanzenbasiert
  • gesund
  • kalorienarm
  • fettarm
  • unfassbar gut

Hier gehts zum Rezept:

Zutaten (für 2 Portionen):

  • 150 g Vollkornspaghetti
  • 1 roter Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 EL Haferjoghurt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Hähnchengewürzmischung
  • 2 TL Preiselbeersaft zum Verdünnen
  • 2 TL Tamari (oder Sojasauce)
  • 1 große oder zwei kleine Auberginen
  • 1/4 Cup heißes Wasser mit 1 TL Gemüsebrühe

Anleitung:

  • Aubergine schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Aubergine in einer Schüssel mit Preiselbeersaft, Salz, Olivenöl und gepressten Knoblauch marinieren.
  • Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Anschließend Aubergine und Zwiebel gemeinsam mit Hähnchengewürzmischung und Tamari ca. 5 Minuten scharf anbraten.
  • Währenddessen die Vollkornspaghetti in Salzwasser kochen.
  • Nach 5 Minuten Bratzeit die Auberginen-Zwiebel-Mischung mit Gemüsebrühe, Haferjoghurt und Mandelmus aufgießen und weitere 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  • Sobald die Nudeln fertig sind, abseihen und gemeinsam mit der veganen Spaghetti Carbonara Sauce anrichten und genießen.

Wenn dir dieses Rezept gefällt, teile es gerne und verwende @cookingwithcups & #cookingwithcups.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Solltest du auf einen dieser Links klicken, erhalte ich unter Umständen eine Vergütung für von dir getätigte Käufe. Setze ich im Beitrag einen Affiliate Link, erhalte ich eine Provision, wenn jemand über diesen Link etwas kauft. Der Preis des Artikels bleibt für euch dadurch gleich und es fallen auch keine zusätzlichen Kosten für den Käufer an. Für euch ist das quasi nichts anderes als ein normaler Link, über welchen ihr zu einem von mir empfohlenen Produkt gelangt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.