Osterstriezel

Osterstriezel

Frohe Ostern ! 🙂

Ich hoffe du genießt das Wochenende in diesen turbulenten Zeiten. Für mich wie für alle anderen ist Ostern heuer auch natürlich anders als sonst. Gleichzeitig ist es für mich eine Zeit durch die ich jetzt noch deutlicher spüre wie wichtig es ist, den Moment und alles was man hat zu schätzen weil es eben nicht selbstverständlich ist Familie und Freunde zu sehen wann man will und gerade die Familie nimmt man oft als selbstverständlich wahr. In jedem Fall hoffe ich durch diese Zeit, in Zukunft alle Treffen mit Freunden, Familie, Musikveranstaltungen und Konzerte noch mehr zu schätzen um jeden Moment noch mehr zu genießen. Wenn sich jeder aus dieser Zeit etwas  mitnehmen kann, dann denke ich haben wir alle auch etwas Positives daraus gezogen. Jetzt aber erstmal zu dem Osterstriezel den ich für euch gebacken und fotografiert habe. Er ist vegan, schnell gemacht und richtig lecker. Die Zutaten kann man alle auf Vorrat zuhause haben. Beim Flechten des Zopfes musste ich tatsächlich kurz nachdenken, da ich sonst nur meine Haare flechte, und dann ja verkehrt..aber es ist mir dann doch gelungen 😉

Hier gehts schon zum Rezept:

Zutaten:

  • 500g glattes Weizenmehl
  • 140ml warme Mandelmilch
  • 1 Packung frische Germ
  • 100gr Margarine
  • 80 gr. Kokosblütenzucker
  • eine Prise Salz
  • eine Handvoll Mandelsplitter

Anleitung:

  • Germ mit etwas Zucker in einer separaten Schüssel vermengen bis sich eine cremige Konsistenz bildet.
  • Alle weiteren Zutaten in eine große Schüssel geben, kurz durchrühren und anschließend mit dem Zucker-Germ-Gemisch in der Küchenmaschine zu einem Germteig kneten lassen.
  • Ich nehme dafür immer den Knethaken meiner Küchenmaschine die für den Germteig gedacht ist.
  • Gerne kann ich sie dir hier auch demnächst verlinken.
  • Anschließend den Germteig in eine große Schüssel geben, mit etwas Öl bestreichen und mit einem Küchentuch zudecken.
  • Wichtig ist es dabei, dass du genügend Platz in der Schüssel hast damit der Teig sein Volumen verdoppeln kann.
  • Stelle den Teig jetzt an einen warmen Ort, am besten in die Sonne zum Fenster oder ins Backrohr bei ca. 30 Grad° bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  • Knete ihn anschließend nochmal kurz durch und teile ihn in drei gleichgroße Stücke.
  • Rolle sie mit der Hand aus, ca 3cm dick und verbinde jeweils die Enden auf einer Seite.
  • Flechte anschließend den Zopf indem du immer die äußerte Teigschnur über die Mittlere legst, und anschließend wieder von der anderen Seite die äußerte Teigschnur über die Mittlere legst.
  • Bei diesem Zopf mache ich das gerne etwas lockerer, da ich ihm auch wieder Platz zum Aufgehen lassen will im Backrohr.
  • Sobald der Osterstriezel fertig ist, kannst du ihn mit Mandelsplitter bestreuen.
  • Lege ihn auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech und backe ihn bei 180 Grad° ca. 20 min.

Ich wünsche dir frohe Ostern und freue mich von dir zu Lesen!

Wenn du meinen Osterstriezel ausprobierst, oder dich dieser Blogpost einfach inspiriert hat, freue ich mich riesig über ein Kommentar!

Falls du ihn fotografieren magst, verlinke mich total gerne mit @cookingwithcups und #cookingwithcups damit ich deinen Beitrag sehe! 😉

Viel Spaß beim Zubereiten und Genießen!

Lass es dir schmecken,
deine Victoria



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*