kleine leckere Heidelbeerkuchen | glutenfrei & vegan

Enthält Affiliate Links*

kleine leckere Heidelbeerkuchen | glutenfrei & vegan

leckere Heidelbeerkuchen | glutenfrei & vegan

Diese kleinen leckeren Heidelbeerkuchen sind nicht nur wahnsinnig lecker, fruchtig, süß und fluffig, sondern auch noch glutenfrei und vegan! Alle Zutaten kannst du auf Vorrat einkaufen und diese kleinen leckere Heidelbeerkuchen so jederzeit backen! Durch die kleinen Tarteformen benötigst du auch nur eine kurze Backzeit, weshalb dieses Rezept auch superschnell gemacht ist! Diese kleinen Heidelbeerkuchen schmecken wunderbar zum Kaffee am Nachmittag oder auch zum Frühstück!

Heidelbeerkuchen – die perfekte Ergänzung zu Kaffee oder Tee

Diese kleinen Heidelbeerkuchen schmecken wunderbar zum Kaffee am Nachmittag aber eignet sich auch super zum Frühstück oder als süßer, gesunder Snack zwischendurch! Durch die guten Zutaten ist diese Tarte auch viel gesünder als jeder gekaufte Fertigkuchen aus dem Supermarkt. 

einfacher Heidelbeerkuchen ohne Küchenmaschine

Ein weiterer Vorteil dieser kleinen Heidelbeerkuchen ist die superleichte Zubereitung. Du benötigst keine Küchenmaschine. Alles was du brauchst sind eine große Schüssel und ein guter Löffel zum Umrühren der Zutaten und natürlich die Cups wenn du Cups verwendest. Solltest du noch keine Cups in der Küche in Verwendung haben, empfehle ich dir sehr. Sie erleichtern in meiner Küche das Kochen und Backen extrem! Diese amerikanische Variante Rezepte aufzuschreiben finde ich einfach genial, weshalb ich mir bei unserer ersten Amerikareise auch sofort ein Cup Set gekauft habe. Du findest Cups aber natürlich auch im Internet oder auch in einem gut sortierten Geschirr-Fachgeschäft. Solltest du aber kein Cup Set besitzen, ist das natürlich auch kein Problem, weil ich dir immer auch die Grammangabe in die Rezepte schreibe. Nichtsdestotrotz empfehle ich sie dir so gerne weiter, weil ich die Handhabung so einfach und praktikabel finde! 

Auf diesem Bild ist ein aufgebrochener Heidelbeerkuchen abgebildet.

Glutenfrei und lecker?

Und wie! Selbst wenn du grundsätzlich auch Gluten isst, werden dir diese glutenfreien Heidelbeerkuchen wunderbar schmecken! Ich bin selber bei glutenfreien Kuchen oft misstrauisch weil ich einfach mit richtig leckeren österreichischen Kuchen und Backwaren von meiner Oma aufgewachsen bin. Ich habe also wirklich hohe Ansprüche wenn es um den Geschmack und die Konsistenz von Kuchen geht. Diese kleinen Heidelbeerkuchen sind durch die Kombination aus Hafermehl und braunem Reismehl eine tolle Kombination von zwei leckeren Zutaten die wirklich hervorragend zu den Beeren und den restlichen Zutaten passen!

Frische oder gefrorene Beeren im Heidelbeerkuchen?

Ich liebe ja alle Sorten von Waldbeeren. Sie schmecken natürlich in ihrer Saison am besten. Jedoch will ich übers Jahr nicht auf den tollen Geschmack und die vielen gesunden Eigenschaften von Heidelbeeren/Erdbeeren/Brombeeren und Himbeeren verzichten. Daher mache ich es im Winter oft so, dass ich im Bio Supermarkt gefrorene Waldheidelbeeren oder Bio Himbeeren bzw. Bio Waldbeeren Mischungen kaufe. Bei Heidelbeeren ist dir der Unterschied zwischen Kulturheidelbeeren und Waldheidelbeeren vielleicht schon mal aufgefallen. Kulturheidelbeeren sind meist um einiges größer als Waldheidelbeeren und sind innen deutlich heller als Waldheidelbeeren. Waldheidelbeeren färben auch extrem gut, daran siehst du den Unterschied auch sofort. Ich bevorzuge immer Waldheidelbeeren. Sie sind aber sogar zur Saison oft nicht im Supermarkt zu finden sondern eher auf Bauernmärkten und natürlich wie der Name ja sagt, im Wald 🙂 Aber keine Sorge, für dieses Rezept musst du jetzt nicht Heidelbeeren sammeln gehen. Ich wollte dir nur den Unterschied ausführlicher beschreiben und dich animieren Wald-Heidelbeeren Kulturheidelbeeren vorzuziehen. Der Geschmack spricht einfach für sich. 

Die gesundheitsfördernde Wirkung von Heidelbeeren

Wenn du mehr über die gesundheitliche Wirkung von Waldheidelbeeren oder auch Wildheidelbeeren wissen willst, empfehle ich dir dieses Buch. Es hat mich vor Jahren erst auf den Unterschied zwischen Kulturheidelbeeren und Waldheidelbeeren aufmerksam gemacht. Über die Heilwirkung von Waldheidelbeeren ist diesem Buch ein sehr großer Absatz gewidmet. Seitdem ich über die gesundheitsfördernde und wirklich heilsame Wirkung von Waldheidelbeeren weiß, versuche ich sie wirklich so oft wie möglich in meine Rezepte und meinen Alltag einzubauen. Das ist ehrlich gesagt auch nicht wirklich schwer bei diesem tollen Geschmack. Du kannst Heidelbeeren sowohl in so gut wie jeden Smoothie geben als auch in ganz viele andere Süßspeisen. 

Diese leckeren Heidelbeerkuchen sind:

  • vegan
  • glutenfrei
  • frei von Rübenzucker
  • leicht
  • ohne Mehl
  • ohne Ei
  • ohne Milch
  • himmlisch lecker
  • perfekt zu Kaffee oder Tee
  • super zum Vorbereiten
  • ein tolles Frühstück
  • der perfekte süße, gesunde Snack

Hier gehts zum Heidelbeerkuchen-Rezept:

kleine leckere Heidelbeerkuchen | glutenfrei & vegan Cooking with cups

Diese kleinen leckeren Heidelbeerkuchen sind nicht nur wahnsinnig lecker, fruchtig, süß und fluffig, sondern auch noch glutenfrei und vegan!

Typ: Kuchen

Vorbereitungszeit: 10M

Kochzeit: 15M

Gesamtzeit: 25M

Rezept-Zutaten:

  • 1 Cup (90 g) Hafermehl
  • 1 Cup (125 g) braunes Reismehl
  • Cup (70 g) brauner Zucker oder 1/4 Cup Birkenzucker
  • 2 TL Backpulver
  • 4 EL Apfelmus
  • Saft von 1 mittelgroßen Orange
  • 6 EL Rapsöl
  • Wald-Heidelbeeren gefroren
  • Prise Salz

Rezeptanweisungen:

Anleitung Heidelbeerkuchen:

  • Vermische Reismehl, Hafermehl, Zucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel mit dem Schneebesen verrühren. Siebe das Backpulver am besten durch ein Teesieb damit es keine Klumpen macht.
  • Mische anschließend Apfelmus, Orangensaft und Öl unter die Mehlmischung.
  • Heize das Backrohr auf 180° Celsius vor.
  • Bepinsel kleine Tarteletteformen oder andere kleine Formen deiner Wahl mit etwas Öl.
  • Befülle die Formen mit der Masse dekoriere sie mit Heidelbeeren. Drücke die Heidelbeeren etwas in den Teig hinein.
  • Backe die kleinen Heidelbeerkuchen im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad °C ca. 15 - 17 Minuten.
  • Dekotipp: Optional kannst du die kleinen Heidelbeerkuchen nach dem Backen mit gemahlenen Birkenzucker bestreuen. Das sieht sehr hübsch aus, und du sparst dir trotzdem den Staubzucker.

 

Hast du mein Rezept ausprobiert? Dann verlinke mich gerne mit @cookingwithcups Ich freue mich auf deinen Beitrag!

Auf diesem Bild sind drei kleine Heidelbeerkuchen abgebildet.

 

 

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Solltest du auf einen dieser Links klicken, erhalte ich unter Umständen eine Vergütung für von dir getätigte Käufe. Setze ich im Beitrag einen Affiliate Link, erhalte ich eine Provision, wenn jemand über diesen Link etwas kauft. Der Preis des Artikels bleibt für euch dadurch gleich und es fallen auch keine zusätzlichen Kosten für den Käufer an. Für euch ist das quasi nichts anderes als ein normaler Link, über welchen ihr zu einem von mir empfohlenen Produkt gelangt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*