Heidelbeer-Kokos-Tarte

Heidelbeer-Kokos-Tarte

Hallo 🙂

Schön, dass du hier bist! Mein heutiges Rezept ist eine Heidelbeertarte mit einer wunderbar cremigen Kokosbeerenschicht auf einem sättigenden Cashew-Dattelboden. Das Rezept und die Zubereitung ist ganz einfach und schmeckt richtig lecker! Die Zutaten kannst du alle auf Vorrat einkaufen, das finde ich beim Backen immer sehr praktisch und aus jetziger Sicht natürlich noch mal mehr. Auf meiner Heidelbeer-Kokos-Tarte sind zwar frische Heidelbeeren aber für die Creme habe ich gefrohrene Beeren verwendet. Achte beim Kauf von Heidelbeeren wenn möglich darauf, dass du Waldheidelbeeren kaufst, da sie sehr sehr gesund sind! 🙂 Damit hast du mit dieser Torte auch fast nur richtig gesunde Zutaten und kannst sie ohne Bedenken genießen. Diese Tarte ist glutenfrei, vegan und wenn du willst kannst du anstatt Rohrohrzucker auch Ahornsirup verwenden. Dann ist auch der Zucker weg. 😉 Ich habe für diese Heidelbeer-Kokos-Tarte eine Tarteform mit 20cm Durchmesser verwendet. Also viel Spaß beim Nachbacken. 🙂

Rezept:

Zutaten Boden:
1 cup Datteln, ca. 1 Stunde in heißem Wasser eingeweicht
1 cup Cashewnüsse, ca. 1 Stunde in heißem Wasse reingeweicht
1 Prise Salz
1/3 cup Haferflocken, gemahlen
1/2 TL Zimt

Zutaten Creme:
300gr. Kokosjoghurt
1/2 cup gefrorene Heidelbeeren
Schale von 1/2 Zitrone
1 Spritzer Zitronensaft
3 EL Rohrohrzucker
1 TL Agar Agar

Anleitung:

Cashewkerne und Datteln in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer zu einer cremigen Masse vermengen. Bei Bedarf etwas Wasser zugeben um die Masse besser mixen zu können. Restliche Zutaten dazugeben und gut vermischen.
Die Masse in eine mit Kokosfett eingefettete Tortenform gleichmäßig drücken und ca. 15-20min bei 180°C backen. Anschließend herausnehmen und auskühlen lassen. In der Zischenzeit alle Zutaten der Heidelbeercreme am Herd erwärmen und 2 min köcheln lassen – dabei umrühren. Anschließend etwas auskühlen lassen und anschließend über den Tarteboden gießen. Im Kühlschrank abkühlen lassen, dabei wird die Heidelbeercreme durch das Agar Agar fest. Sobald die Creme fest geworden ist, ist die Heidelbeer-Kokos-Tarte auch schon fertig und kann genossen werden!

Schreib mir gerne in die Kommentare wie dir meine Heidelbeer-Kokos-Tarte gelungen ist und wie sie dir geschmeckt hat! 🙂 Falls du sie fotografieren magst, verlinke mich mit @cookingwithcups und #cookingwithcups damit ich deine Kreation sehe und in meiner Story teile. 🙂

Victoria



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*