knusprige Kartoffelchips mit leckerem Honig Senf Dip

Enthält Affiliate Links*

knusprige Kartoffelchips mit leckerem Honig Senf Dip

Diese selbstgemachten Kartoffelchips sind außen knusprig, innen weich und die perfekte Kombination zu einem gesunden & leckeren Honig Senf Dip! Mit diesem Rezept sparst du dir alle ungesunden Zutaten der fertigen Variante und hast in 20 Minuten ein geniales Beilagengericht das garantiert alle lieben werden!

Hallo,

schön, dass du hier bist! In diesem Rezeptbeitrag möchte ich dir gerne ein einfaches & leckeres Kartoffel Rezept mit leckerem Honig Senf Dip vorstellen. Falls du dir öfter mal Kartoffelchips kaufst, wirst du sie nach diesem Rezept garantiert links liegen lassen, denn selbstgemachte gebackene Kartoffeln schmecken frisch und heiß so viel besser! Du sparst dir alle unnötigen Zusatzstoffe eines Fertiggerichts und hast in der Backzeit der Kartoffel den leckeren & gesunden Honig Senf Dip einfach gemacht! Die Honig Senf Soße besteht aus ausschließlich gesunden Zutaten, ist frei von raffiniertem Zucker, vegan und glutenfrei! Für dieses Gericht benötigst du keine Küchenmaschine! Ein spitzes Messer, ein Löffel, eine Schüssel und das Backrohr sind schon alle Utensilien die du für dieses Rezept brauchst!

Diese knusprig weichen Kartoffel mit leckerem Honig Senf Dip sind:

  • außen knusprig
  • innen weich
  • mit würziger  Honig-Senf Sauße
  • einfach & lecker
  • saisonal
  • regional
  • in 25 Minuten gemacht
  • frei von raffiniertem Zucker
  • glutenfrei
  • vegan

Hier gehts zum Rezept:

Zutaten:

Zutaten Dip:

  • 3 EL Mandelmus
  • 1 1/2 TL scharfer Dijonsenf
  • 1 kleine Knoblauchzehe, gerieben
  • 2 EL Honig
  • 3 EL Zitronensaft

Anleitung:

  • Erdäpfel in ca. 5 mm dünne Scheiben schneiden und auf jeder Scheibe beidseitig mit einem spitzen Messer ein Rautenmuster dünn einschneiden
  • Mit pflanzlichem Öl und groben Salz marinieren
  • Die Erdäpfelscheiben auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr bei 200°C ca. 20 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit den Dip vorbereiten.
  • Dafür alle Zutaten des Dips in einer Schüssel gut vermischen und in zwei Schälchen portionieren.
Wenn dir dieses Rezept gefällt, teile es gerne und verwende @cookingwithcups & #cookingwithcups.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Solltest du auf einen dieser Links klicken, erhalte ich unter Umständen eine Vergütung für von dir getätigte Käufe. Setze ich im Beitrag einen Affiliate Link, erhalte ich eine Provision, wenn jemand über diesen Link etwas kauft. Der Preis des Artikels bleibt für euch dadurch gleich und es fallen auch keine zusätzlichen Kosten für den Käufer an. Für euch ist das quasi nichts anderes als ein normaler Link, über welchen ihr zu einem von mir empfohlenen Produkt gelangt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*