Das beste Valentinstags-Rezept – 5 Zutaten – lecker, einfach und unkompliziert

  • von

Ich habe für dich ein einfaches, richtig leckeres und wirklich schnell zubereitetes Valentinstags-Rezept vorbereitet, das aus nur 5 Zutaten besteht! Ich hoffe du hast bis jetzt einen schönen, entspannten Februar gehabt und freue mich dir heute mein Valentinstags-Rezept zu zeigen.

aphrodisierender Granatapfel – ein Muss in jedem Valentinstags-Rezept?

Die aphrodisierende Wirkung von Granatapfelkernen kennst du vielleicht schon. Zudem finde ich sind Granatapfelkerne in Gerichten als auch ab und an im Sekt 😉 ein tolles Geschmackserlebnis im Mund. Ich liebe diese Frucht einfach und könnte sie jeden Tag essen. Zudem versorgen dich Granatapfelkerne mit vielen Antioxidantien die für die Zellerneuerung wichtig sind. Granatapfelkerne enthalten zudem Kalium, Eisen und B-Vitamine. Alles wichtige Vitamine und Spurenelemente für unseren Körper. Zudem ist der Geschmack einfach der Wahnsinn! Sie geben diesem Valentinstags Rezept nochmal einen richtigen Geschmacks Kick!

leckere Rucolablätter

Die Rucolablätter die du vereinzelt über die Valentinstags Brote drüber streuen kannst, geben diesem Rezept nochmal eine tolle bittere Note die sich mit der Süßkraft der Birne und dem leicht säuerlichen Geschmack der Granatapfelkerne wunderbar kombinieren lässt!

Hier sind die Zutaten für das Valentinstags-Rezept abgebildet: Birne, Rucola, Feta. Granatapfel und Baguette.

Welches Brot ist das richtige?

Ich empfehle dir für dieses Valentinstag Rezept ein dunkles Wurzelbrot oder ein dunkles Baguette. Ich liebe zwar auch Weißbrot bzw. weißes Baguette, finde aber dass ein leicht dunkles Brot mit einer tollen Kruste am besten zu diesem Rezept passt. Falls du gerade kein dunkles Baguette oder Wurzelbrot finden solltest, empfehle ich dir einfach dein Lieblingsbrot für dieses Rezept zu verwenden!

Feta & Birne – eine geniale Kombination in diesem Valentinstags-Rezept

Die Kombination aus Birne und Feta ist einfach genial. Du hast zu dem meist sehr würzigen Feta eine tolle natürlich süße Komponente die dieses Valentinstags Rezept einzigartig und besonders macht! Zudem ist dieses Valentinstags Rezept so schnell zubereitet, dass dir noch genügend Zeit für andere schöne Dinge bleibt. Ein genussvolles Abendessen muss keineswegs lange dauern oder besonders viele Zutaten enthalten.

DIESE VEGANEN TOPFENPALATSCHINKEN SIND:

  • himmlisch lecker
  • einfach in der Zubereitung
  • leicht
  • fruchtig
  • bestehend aus nur 5 Zutaten
  • ein Geschmackserlebnis
  • ein wunderbares Rezept für einen romantischen Valentinstag 🙂

 

Hier sieht man das fertige Rezept. Feta-Birnen-Baguette mit Rucola und Granatapfelkernen für dieses Valentinstags-Rezept

Hier gehts zum Rezept:

Zutaten:

  • dunkles Wurzelbrot
  • 1 Packung Bio Ziegenkäse (200g)
  • 1 Birne
  • ½ Granatapfel
  • Rucolablätter zum garnieren
  • 1-2 EL Olivenöl

Anleitung:

  • Schneide das Brot in 1 cm dicke Scheiben.
  • Bepinsel jede Scheibe dünn mit Olivenöl.
  • Heize das Backrohr auf 200 °C vor.
  • Zerkleinere den Ziegenkäse mit einer Gabel in einer Schüssel bis er ganz krümelig wird.
  • Schneide die Birne in kleine Stücke und mische sie unter den Ziegenkäse.
  • Belege nun die Brote mit der Ziegenkäse-Birnen-Mischung und lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  • Backe die Brote ca. 10 Minuten im Backrohr.
  • Sobald du sie herausgenommen hast, lass sie kurz abkühlen bevor du die Rucolablätter und anschließend ein paar Granatapfelkerne darüber streust.
  • Genieße dein leckeres und einfaches Valentinstag Gericht am besten gleich! Sehr gut passt zu diesem Gericht ein Rucolasalat oder auch ein fruchtiger Karottensalat. Schau dir dazu gerne dieses Rezept an.

Hier sieht man das fertige Rezept. Feta-Birnen-Baguette mit Rucola und Granatapfelkernen für dieses Valentinstags-Rezept.

 

Du suchst nach einer leckeren schokoladigen Nachspeise für deinen Valentinstag?

Dann schau dir gerne meine fruchtig-süße Granatapfel-Schokolade oder meine leckeren Valentinstagsherzen an! 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*